verlag1.jpg (8847 Byte) verlag5.jpg (8598 Byte) verlag3.jpg (18229 Byte) verlag6.jpg (8973 Byte)

 

   ... hier klicken

                       demand.verlag  


Niemand schreibt Bücher für die Schublade. Wer sich allein oder unter kritischer Begleitung an die Arbeit macht, über Wochen, Monate oder gar Jahre an einem Text zu schreiben, will ihn, wenn er endlich abgeschlossen ist, auch gedruckt sehen.

Für Autorinnen und Autoren, die ein fertiges Manuskript in der Schublade liegen haben und es, aus welchen Gründen auch immer, bisher nicht geschafft haben, das Buch verlegen zu lassen, bietet das Verfahren "Books on Demand" (BoD) bei Libri neuerdings die besten Voraussetzungen. Ohne großes finanzielles Risiko läßt sich auf diesem Weg der Wunsch nach dem eigenen Buch verwirklichen.

Libri "BoD" ist eine technische und organisatorische Dienstleistung, bei der die Herstellungsvorbereitung, der Druck der Bücher auf Bestellung und ihr Vertrieb über das Libri Barsortiment besten Standard gewährleistet werden. Dieses Verfahren schließt jedoch keine inhaltliche oder formale Qualitätsprüfung des Manuskriptes mit ein.

Der Erfolg einer Publikation hängt aber nicht nur von der reibungslosen, unbegrenzten Lieferbarkeit eines Titels ab, sondern zu allererst von der Qualität und Lesbarkeit eines Buches. Hierbei hilft Ihnen das literaturbuero durch sein lektorat.

Außerdem sind, bei der Fülle der ständig wachsenden Publikationen, die Marktchancen einer Veröffentlichung im Selbstverlag, ohne Einbindung in ein entsprechendes Belletristik- oder Sachbuchprogramm und ohne überregionale Werbung äußerst gering.

Die Vielzahl der Titel, die bislang schon über Libri BoD zum Druck vorbereitet wurden und lieferbar gehalten werden, täuscht über die Tatsache hinweg, dass die meisten von ihnen in der Unmenge von Einträgen im Verzeichnis lieferbarer Bücher (VLB) oder den Barsortimentskatalogen hoffnungslos untergehen.

Der Vorteil, durch die Herstellung als BoD nicht Tausende von Mark oder Euro als Druckkostenzuschüsse verloren zu haben, wird um den Preis erkauft, am Markt so gut wie nicht wahrgenommen zu werden.   

Eine Lösung dieses Problems bietet der demand verlag.

Gegen eine vergleichbar geringe Gebühr wird dort Ihr Manuskript von fachkundigen Lektoren in einem Vorlektorat (Basislektorat) auf seine grundsätzliche Qualität und Eignung für die Übernahme in das Verlagsprogramm geprüft.
Sofern darüber hinaus ein gründlicheres Lektorat nötig sein sollte, und Sie dies wünschen, haben Sie die Möglichkeit, in Zusammenarbeit mit einem Lektor Ihr Manuskript nochmals zu überarbeiten, um Wahrnehmung, Anerkennung und dann auch Absatz im Buchmarkt zu sichern.

>Die Mitarbeiter des demand.Verlages